Meteorologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hohe Vorhersagbarkeit der starken Regenfälle während Tief Sanchez (NAWDEX)

keil_etal_2020_fig_leftkeil_etal_2020_fig_right

Hohe Vorhersagbarkeit der starken Regenfälle während Tief Sanchez (NAWDEX)

Während synoptisch geprägter Wetterlagen, die das Wetter an 80 % der Tage im 2-monatigen Zeitraum
im Herbst 2012 (HyMeX-SOP1) dominieren, ist die Vorhersagbarkeit des gebietsgemittelten Niederschlags,
bewertet mit der normalisierten Ensemble-Standardabweichung, überdurchschnittlich, der Wet-Bias ist
kleiner und die Vorhersagequalität ist allgemein besser. Im Gegensatz dazu ist die räumliche
Vorhersagequalität der intensivsten Niederschläge am Nachmittag, quantifiziert mit dem 95. Perzentil,
bei schwach erzwungenen synoptischen Regimen besser.

Reference: Keil, C., Chabert, L., Nuissier, O., and Raynaud, L.:
Dependence of predictability of precipitation in the northwestern
Mediterranean coastal region on the strength of synoptic control,
Atmos. Chem. Phys., 20, 15851–15865,
https://doi.org/10.5194/acp-20-15851-2020, 2020.

Zur Zeit keine Meldungen in diesem Bereich.