Meteorologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Datenassimilation und Ensemblevorhersagen (HErZ)

Das Hans-Ertel-Zentrum für Wetterforschung (HErZ) ist ein vom Deutschen Wetterdienst gefördertes Forschungsnetzwerk für Grundlagenforschung zur Verbesserung der Wettervorhersage und des Klimamonitoring. Die HErZ-Gruppe an der LMU ist eine von fünf HErZ-Gruppen in Deutschland. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Datenassimilation und Ensemblevorhersage mit besonderem Fokus auf der Assimilation von Satellitenmessungen und der Repräsentierung von Modellfehler in hochaufgelösten, konvektionserlaubenden Modellen.

Die Arbeitsgruppe ist Teil des Lehrstuhls für Theoretische Meteorologie (Prof. Craig).

Satellitendatenassimilation [Englisch]

Wie können Satellitenmessungen unter bewölkten Bedingungen in der Datenassimilation genutzt werden?

Modellfehler [Englisch]

Wie kann Modellfehler in der Ensemble-Datenassimilation und Ensemble-Vorhersage berücksichtigt werden?

Beitrag von Messungen

Wie wirkt sich die Assimilation verschiedener Messungen auf die Vorhersagegüte aus und wie kann Ensembleinformation genutzt werden um diesen Beitrag abzuschätzen?

Satellitenwinde

Wie kann die Höhenzuordnung von Satellitenwinden in der Datenassimilation verbessert werden?

Datenassimilation Algorithmen

Wie kann man Assimilationsalgorithmen modifizieren um Nichtlinearität und Abweichung von der Normalverteilung zu berücksichtigen?

Assimilation von Flugzeug- und Radarmesssungen [Englisch]

Wie kann man hochaufgelöster Radar- und Flugzeugmessungen assimilieren, um Gewittervorhersagen zu verbessern?

Interne Webseiten