Aktuelles am Meteorologischen Institut München

English

Klimaforschung in den Wolken des Amazonas


Bilder von HALO, Spektrometerfenster und Wolken, aufgenommen von Florian Ewald.
Mit dem Ziel die Prozesse bei Entstehung und im Lebenszyklus von Wolken besser zu verstehen, wurde im September/Oktober 2014 die ACRIDICON-CHUVA Kampagne (Aerosol, Cloud, Precipitation and Radiation Interactions and Dynamics of Convective Cloud Systems) mit dem Forschungsflugzeug HALO des DLR in der Amazonasregion um Manaus, Brasilien durchgeführt. Ein Team des MIM war mit dem Wolkenspektrometer specMACS beteiligt und hat ca. 12 TB an spektral aufgelösten Bilddaten von konvektiven Wolken gesammelt. Zusammen mit in-situ Messdaten der Partner-Institute ist ein hochwertiger Datensatz entstanden, mit dem die Interaktion von Strahlung, Wolken und Aerosolpartikeln über dem Regenwald (z.B. Rauchpartikel) untersucht werden kann.
Die Auswertung der Spektrometerdaten findet in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Institut für Meteorologie statt. Die Kampagne wurde in Kooperation mit dem brasilianischen CHUVA-Projekt und der US-amerikanischen GOAmazon-Kampagne durchgeführt.


Meteorologisches Kolloquium

Aktuelle Vorträge

Aktuelles Wetter

Aktuelles:


6.10.-16.11.14
ACCEPT/ ICYHALO Messkampagne in Cabauw/ De Bilt, Niederlande in Kooperation mit KNMI, TU Delft und TROPOS Leipzig. SSARA und HaloCam des MIM im Einsatz zur Messung von Eispartikel-Formen aus Halo-Beobachtungen.
3.9.-2.10.2014
ACRIDICON-CHUVA Messkampagne über dem Amazonas: Das Wolkenspektrometer des MIM specMACS sammelt auf dem Forschungsflugzeug HALO Daten zur Aerosol- und Konvektions-Mikrophysik (Pressemeldung des DLR).

... mehr ...